Zurück

Merkblätter Kulturschutz

In der Schweiz wird der staatliche Kulturgüterschutz über das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) organisiert. Der Kulturgüterschutz gemäß Haager Abkommen hat sich lange Zeit lediglich auf den Schutz vor kriegerischer Zerstörung konzentriert, ist aber heute, in Zeiten fundamentaler klimatischer Veränderungen, zunehmend auf die Bedrohung durch Feuer, Erdbeben oder Hochwasser fokussiert. Zu den Grundaufgaben des KGS zählt unter anderem auch die Dokumentation von Kulturgütern. Mit einer Sammlung von Merkblättern für die Aus- und Weiterbildung unterstützt das Bundesamt die Gemeinden der Schweizerischen Eidgenossenschaft bei der Bestandserfassung und strebt auf diese Weise eine Standardisierung der Inventare im Rahmen des KGS an. Einige dieser Merkblätter sind für die Inventarisierung von Museumsgut sehr hilfreich, denn objektbezogene Erfassungsregeln, die auch von Nichtfachleute gebraucht werden können, sind bekanntlich rar. Sämtliche Merkblätter sind auf der Internetseite des Bundesamtes als PDF greifbar.

Image