Zurück

Direktor (w/m)

Im Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart ist die Stelle

der Direktorin/des Direktors

des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg zum 1. Januar 2019 neu zu besetzen.

Als erstes politisch-historisches Landesmuseum Deutschlands ist das Haus der Geschichte Baden-Württemberg eine bundesweit einzigartige Institution. Das Museum bildet über 200 Jahre Landesgeschichte ab, der Zeitraum reicht von Napoleon bis zum Bauzaun “Stuttgart 21″. Mit seinen Ausstellungen und dem Begleitprogramm regt das Haus der Geschichte Baden-Württemberg zum Dialog über die Vergangenheit an und trägt zum Verständnis der Gegenwart bei. Ein Themenpark gibt einen Überblick über die vielen Facetten Baden-Württembergs damals und heute – von Politik und Wirtschaft über die Wissenschaft bis hin zur Religion.

Für die Position der Direktorin bzw. des Direktors suchen wir eine im Museums- und Ausstellungswesen erfahrene und engagierte Persönlichkeit. Voraussetzung ist ein möglichst mit Promotion abgeschlossenes einschlägiges Studium. Ebenso Voraussetzung sind fundierte und auch durch Praxis nachgewiesene Kenntnisse der baden-württembergischen Geschichte und Zeitgeschichte sowie im Bereich Ausstellungswesen. Erwartet werden neben wissenschaftlichen Leistungen auch Führungskompetenz, die durch eine mehrjährige Museumspraxis in verantwortlicher Position nachgewiesen wird, sowie Erfahrung in den Bereichen Museumsmanagement, Marketing, Sponsoring und Fundraising. Erfahrungen mit partizipativen Projekten und die Zusammenarbeit mit Bürgerinitiativen sind wünschenswert.

Die Anstellung erfolgt zunächst auf fünf Jahre befristet in einem außertariflichen Beschäftigungsverhältnis und orientiert sich an der Besoldungsgruppe A 16. Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit stehen, können bei Vorliegen der Voraussetzungen in ein Beamtenverhältnis übernommen werden.

Das Land Baden-Württemberg strebt an, Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders zu fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich bis zum 22. Januar 2018 an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Referat 52, Postfach 10 34 53. 70029 Stuttgart.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.