Zurück

Münzkunde

Niklot Klüßendorf: Numismatik und Geldgeschichte. Basiswissen für Mittelalter und Neuzeit. Peine: Verlag Hahnsche Buchhandlung 2015, 136 Seiten, 42 Abb., brosch., 16,- Euro, ISBN 978-3-7752-5968-2

Image

Die 2009 erschienene Münzkunde des Marburger Numismatikers Niklot Klüßendorf liegt nun in einer erweiterten Neuauflage vor. Das Buch bietet eine komprimierte Einführung in die Historische Hilfswissenschaft der Münzkunde, die in der Praxis heute vor allem eine Museumswissenschaft ist, da sie ganz überwiegend in direkter Verbindung mit Münzkabinetten oder privaten Sammlungen betrieben wird, während sie im Universitätsbereich eher ein Schattendasein im Rahmen von Geschichte und klassischer Altertumswissenschaft führt. In sechs Kapiteln skizziert der Band, der sich auf Mittelalter und Neuzeit konzentriert, einen Überblick über die Wissenschaftsgeschichte der Numismatik, über Gegenstand und Methoden der Disziplin, Wegmarken der Geldgeschichte, die Verknüpfung mit den anderen Hilfswissenschaften: Diplomatik, Aktenkunde, Paläographie, Chronologie, Heraldik, Phaleristik (Ordenskunde), Sphragistik (Siegelkunde), Genealogie, Onomastik (Namenskunde), Metrologie (Kunde des Maßwesens), Historische Bildkunde. Institutionen, die sich mit Numismatik beschäftigen, stellt Kapitel V vor. Dem schließt sich ein historisch-systematischer Überblick von den Münzreformen der Karolinger bis zum Euro an sowie eine Auswahlbibliographie zu den einzelnen Kapiteln. Ein Index erschließt Namen und Sachbegriffe.