Zurück

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Wer sich ehrenamtlich engagiert, denkt nicht ohne weiteres an Versicherungsschutz. Häufig wird man erst im konkreten Schadensfall mit diesem Problem konfrontiert. Das Ehrenamt in kommunalen Gremien, bei den Feuerwehren oder im Sport war und ist über bestehende Versicherungen gut geschützt.

Daneben gibt es aber eine nicht zu unterschätzende Zahl engagierter Bürger, die versicherungstechnisch gewissermaßen im rechtsfreien Raum tätig waren, etwa in der Nachbarschaftshilfe oder in kleinen, rechtlich unselbständigen Initiativen, Gruppen und Projekten – nicht zuletzt auch in Museen.

Wie in anderen Bundesländern ist diese Lücke nun auch in Baden-Württemberg geschlossen worden, indem die Landesregierung  mit Sammelverträgen zur Unfall- und Haftpflichtversicherung für die Verbesserung der Rahmenbedingungen des bürgerschaftlichen Engagements gesorgt hat. Eine Broschüre informiert über Einzelheiten. Hier als PDF zum Herunterladen.

Wenn Sie sich über das Thema Versicherungsschutz im Ehrenamt eingehender informieren möchten, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf die Internetseiten des Sozialministeriums.