Zurück

Krankheitsvertretung Öffentlichkeitsarbeit

Das Linden-Museum Stuttgart gehört zu den bedeutenden Museen für Ethnologie in Europa. Für die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit / P.R. suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Krankheitsvertretung (m/w/d)

in Vollzeit. Die Stelle ist befristet bis 29.02.2020.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Presse-/Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere das Verfassen und Veröffentlichen von Pressemitteilungen, die Bearbeitung von Medienanfragen, die Vorbereitung von Pressekonferenzen sowie die aktive Kontaktpflege zu Journalisten)
  • Werbemaßnahmen für die Große Landesausstellung „Azteken“ 2019/2020
  • Redaktionelle Betreuung des Internet-Auftritts und weiterer Werbemedien
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

Ihr Profil:

  • fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Kulturmanagement und der Öffentlichkeitsarbeit
  • sichere Anwendung von MS-Office-Programmen und Social Media
  • ein starkes Interesse an ethnologischen Inhalten
  • hohe Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Kreativität
  • ausgeprägte Kommunikations-, Organisations- und Koordinationsfähigkeit
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Kenntnisse der Stuttgarter Kultur- und Medienlandschaft sind von Vorteil

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) bis spätestens 28. August 2019 an den Vorstand des Linden-Museums Stuttgart, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Weitere Informationen zum Linden-Museum finden Sie unter www.lindenmuseum.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Inés de Castro unter decastro@lindenmuseum.de oder Tel. 0711-2022400

Hinweis zum Datenschutz:

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) können Sie unter Tel. 0711-2022421 erfragen.