Zurück

Digital Catalyst (w/m/d)

Das Badische Landesmuseum Karlsruhe ist eines der aktivsten kulturhistorischen Museen in Deutschland und gehört regelmäßig zu den bestbesuchten Museen in Baden-Württemberg. Im Juli 2019 hat der neu konzipierte Sammlungsbereich Archäologie in Baden als Testlauf für eine völlig neue Museumskonzeption eröffnet, geprägt von einer Vielzahl an digitalen Medien. Parallel dazu führen wir im Projekt Creative Collections seit 2018 einen Dialog mit der Bürgerschaft zur Entwicklung neuer digitaler Konzepte. Im Rahmen dieses Projekts ist im September 2019 das museum x eröffnet worden, das als offener Raum des Landesmuseums die zweite Testfläche für die neue Museumskonzeption darstellt und der partizipativen Umsetzung neuer digitaler Konzepte gewidmet ist.

Wir suchen für das spannende, zukunftsweisende Projekt Creative Collections ab nächstmöglichem Zeitpunkt für die Dauer eines Jahres befristet und in Vollzeit einen

Digital Catalyst (w/m/d)

Ihre Aufgaben sind in enger Absprache mit dem Leitenden Digital Catalyst:

  • Management des neu eingerichteten museum x
  • Interne Kommunikation und Abstimmung mit den beteiligten Referaten
  • Repräsentation des Projekts gegenüber externen Partnern sowie im Kontext von Vorträgen, Workshops und Konferenzen
  • Konzeption sach- und zielgruppengerechter Veranstaltungsprogramme und -formate
  • Weiterführung des Dialogs mit der Bürgerschaft und der etablierten Partizipationsformate
  • Weiterführung und Aufbau von Kooperationsprojekten mit lokalen und nationalen Partnerinstitutionen
  • Partizipative und nutzerzentrierte Ausentwicklung und Umsetzung digitaler Konzepte
  • Impulsgeber für digitale Konzepte im Kontext von Ausstellungen und Projekten
  • Mitarbeit an Anträgen und Drittmittelprojekten
  • Berichtswesen und Publikation der Projektergebnisse

Wir erwarten folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Abgeschlossenes Studium eines kulturwissenschaftlichen Fachs mit Erfahrung im Digitalen oder einer IT-nahen Disziplin oder vergleichbare Kenntnisse, jeweils mit deutlicher Affinität zum Kultursektor
  • Nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement
  • Offenheit gegenüber Technik und Medien sowie solide Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen
  • Offenheit gegenüber Methoden wie Design Thinking, Barcamps und Hackathons
  • Eigenständigkeit, Kreativität und Nutzerzentrierung
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Bewusstsein für die Change-Dimension von partizipativen und digitalen Projekten
  • Sprachlich gewandt in Deutsch und Englisch
  • Sicheres Auftreten und Kontaktfreudigkeit
  • Kommunikationsstärke und Organisationsfähigkeit
  • Engagement, Belastbarkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft, bei Bedarf auch am Wochenende und an Feiertagen zu arbeiten

Zudem wären folgende Kenntnisse für die Tätigkeit von Vorteil:

  • Praktische Erfahrung in der allgemeinen Museumsarbeit
  • Praktische Erfahrung mit partizipativen Projekten
  • Praktische Erfahrung in der Umsetzung von digitalen Konzepten
  • Praktische Erfahrung mit Drittmittelprojekten

Die Bezahlung erfolgt nach EG 13 TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte vermerken Sie einen entsprechenden Hinweis in Ihrem Anschreiben und fügen Sie den Nachweis bei.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20. Oktober 2019 an das Badische Landesmuseum, Referat Personal und Finanzwesen, Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter, adressierter Briefumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden nach Abschluss des Verfahrens alle Unterlagen vernichtet.

Für weitere Fragen können Sie sich an Frau Dr. Elke Kollar, Leitung Abteilung Kommunikation, unter der Tel.Nr. 0721/926-6547 oder per Mail an elke.kollar@landesmuseum.de wenden.