Von der Karteikarte zum Datensatz – Digitale Erfassung mit museum-digital

  • Termin: 21.10.2024 | 14:00-15:30
  • Onlinekurs
  • Referentin: Hanna Warth-Geraci
  • Teilnehmer*innen: 16
  • Veranstalter: Museumsakademie Baden-Württemberg

Wie wird ein Objekt aufgenommen? Welche relevanten Angaben benötigen die Sammlungsobjekte, um digital wiederauffindbar zu sein? Die fachgerechte Verwendung und der richtige Umgang mit Datenbanken ist für alle Museen ein wichtiges Thema.

Museum-digital bietet kleinen, mittleren und großen Museen nicht nur die Möglichkeit, ihre Sammlungen zu inventarisieren und zu dokumentieren, sondern sie auch dem Publikum online zu präsentieren. Im Fokus dieses Workshops werden grundlegende Kenntnisse zur Inventarisierungssoftware museum-digital vermittelt. Neben theoretischem Wissen erhalten die Teilnehmenden auch die Möglichkeit, ihr erworbenes Wissen praktisch anzuwenden und eigene Sammlungsobjekte in museum-digital aufnehmen.


Hanna Warth-Geraci studierte in Leipzig Museologie und befasste sich in ihrer Abschlussarbeit mit der Sammlungsdokumentation in Museen in Baden-Württemberg. Auf eine berufliche Station am Badischen Landesmuseum im Projekt „Vermögensbewertung“ folgte ein Volontariat im Stadtmuseum Bietigheim-Bissingen. Seit 2021 arbeitet sie am Landesmuseum Württemberg in der Abteilung Digitale Museumspraxis & IT.


Die Teilnahme an den Eigenveranstaltungen der Museumsakademie ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. aufkommende Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer*innen. Aufgrund der oftmals limitierten Teilnehmer*innenanzahl ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Workshops und Veranstaltungen mit limitierter Teilnehmer*innenanzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.