Zurück

Projektleitung/Digital Catalyst (w/m/d)

Das Badische Landesmuseum Karlsruhe ist eines der aktivsten kulturhistorischen Museen in Deutschland und gehört mit seinen Projekten in den Bereichen digitaler Wandel, Partizipation und Nutzerorientierung zu den innovativsten Museen in Baden-Württemberg. In der Weiterführung dieser Ansätze wird 2021 das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderte Projekt „Creative User Empowerment“ beginnen. Das Projekt ist als Kooperation zwischen dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe und dem Allard Pierson Museum Amsterdam angelegt und der Erschließung des Themenfeldes Künstliche Intelligenz in Museen gewidmet. Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung des assistiven Tools iCurator, das Nutzer*innen in der Auseinandersetzung mit musealen Inhalten nach den eigenen Interessen unterstützen soll. Das Projekt ist explorativ angelegt, bietet Gestaltungsspielraum und soll die Implikationen für die digitale Gesamtstrategie und Fragen des Change mit im Blick behalten.

Wir suchen für diese spannende, zukunftsweisende und verantwortungsvolle Aufgabe ab 01.01.2021 für die Dauer von drei Jahren befristet und in Vollzeit eine

Projektleitung/Digital Catalyst (w/m/d)

Ihre Aufgaben sind:

  • Koordination des Gesamtprojekts und der beteiligten Partner
  • Management und nutzerzentrierte Entwicklung des Tools iCurator
  • Einbindung des Projektes in die digitale Gesamtstrategie und Verknüpfung mit vorhandenen Digitalangeboten
  • Vernetzung mit musealen und nichtmusealen Partnern
  • Repräsentation des Projekts in Vorträgen, Workshops und Konferenzen
  • Berichtswesen, Budgetkontrolle und Publikation der Projektergebnisse
  • Mitarbeit an Anträgen und Drittmittelprojekten
  • Koordination des projektbegleitenden Change-Prozesses

Wir erwarten für diese verantwortungsvolle Tätigkeit folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium eines kulturwissenschaftlichen Fachs mit Erfahrung im Digitalen oder einer IT-nahen Disziplin oder vergleichbare Kenntnisse, jeweils mit deutlicher Affinität zum Kultursektor
  • Nachgewiesene Erfahrung in Projektmanagement und Budgetverwaltung
  • Offenheit gegenüber digitalen Medien sowie solide Einblicke in aktuelle Entwicklungen
  • Kenntnisse und Bereitschaft zur substantiellen Einarbeitung ins Themenfeld Künstliche Intelligenz
  • Kenntnisse in nutzerzentrierten Ansätzen wie Scrum oder Design Thinking
  • Hohes Bewusstsein für die Changedimension digitaler Projekte
  • Eigenständigkeit, Kreativität und Nutzerzentrierung
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Sprachliche Gewandtheit in Deutsch und Englisch
  • Sicheres Auftreten und Kontaktfreudigkeit
  • Kommunikationsstärke und Organisationsfähigkeit
  • Engagement, Flexibilität und Zuverlässigkeit

Zudem wären folgende Kenntnisse für die Tätigkeit von Vorteil:

  • Praktische Erfahrung in der allgemeinen Museumsarbeit
  • Praktische Erfahrung mit partizipativen Projekten
  • Praktische Erfahrung in der Umsetzung von digitalen Konzepten
  • Praktische Erfahrung mit Drittmittelprojekten

Die Bezahlung erfolgt nach EG 13 TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte vermerken Sie einen entsprechenden Hinweis in Ihrem Anschreiben und fügen Sie den Nachweis bei.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 6. Dezember 2020 an das Badische Landesmuseum, Referat Personal und Finanzwesen, Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter, adressierter Briefumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden nach Abschluss des Verfahrens alle Unterlagen vernichtet.

Für weitere Fragen können Sie sich an Herrn Dr. Johannes Bernhardt, Digital Manager, unter der Tel.Nr. 0721/926-6847 oder per Mail an johannes.bernhardt@landesmuseum.de wenden.

Datenschutzhinweis für BewerberInnen
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist dem Badischen Landesmuseum ein wichtiges Anliegen und ist zu jeder Zeit gewährleistet. Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt.

Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung innerhalb des Badischen Landesmuseums verwendet und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt.

Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail schicken, dann sollten Sie bitte beachten, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselte E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Fragen und Anregungen zum Datenschutz
Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte. E-Mail: despina.antonatou@landesmuseum.de