Zurück

Wissenschaftliche Mitarbeit (w/m/d)

Das Linden-Museum Stuttgart, Staatliches Museum für Völkerkunde, gehört zu den bedeutenden Museen für Ethnologie in Europa. Für den Bereich Provenienzforschung suchen wir zum 01. Januar 2021 die Position

wissenschaftliche Mitarbeit (w/m/d)

in Vollzeit.

Ziel unserer Provenienzforschung ist es, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachreferenten, Objekte – auch aus kolonialzeitlichen Kontexten – zu dokumentieren, ihre Erwerbungskontexte zu erforschen sowie die Ergebnisse in der Datenbank sowie in Ausstellungen zu präsentieren und zu vermitteln.

Zu den Hauptaufgaben des/r wissenschaftlichen Mitarbeiters*in gehören die Sichtung und Auswertung relevanter Daten aus Archivbeständen und Bibliotheken, die Sichtung relevanter Objektbestände, die systematische Erfassung, Auswertung und Veröffentlichung der Rechercheergebnisse.

Wir suchen eine spezialisierte Fachkraft mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Diplom, Master oder Magister) im Fach Neuere und Neueste Geschichte oder Ethnologie. Erwartet werden außerdem praktische Erfahrungen in der Archivarbeit und der Provenienzrecherche, praktische Erfahrungen im sachgerechten Umgang mit Museumsobjekten sowie Sütterlin- und Englischkenntnisse.

Erwartet werden zudem hohe Belastbarkeit, sorgfältiges Arbeiten, Flexibilität und Teamfähigkeit.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color sowie von Bewerber*innen (m/w/d) mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 6. November 2020 an den Vorstand des Linden-Museums Stuttgart, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart. Bewerbungen per E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Inés de Castro unter decastro@lindenmuseum.de oder Tel. 0711-2022400.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) können Sie unter Tel. 0711-2022421 erfragen.